Unternehmerische Sozialverantwortung

Tradition verpflichtet – verantwortungsvoll unternehmerisch handeln.

Eine bessere Zukunft für Mensch, Gesellschaft und Natur – Miteinander!

Der schweizerischen Tradition folgend, sind wir uns als Unternehmen unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und nehmen diese ernst.

 


Transparente, vorausschauende Führung, sowie verantwortungsvolle Qualitätskontrolle der eigenen Leistung und Unternehmensentwicklung spielen hierbei eine ebenso grosse Rolle, wie die aktive Unterstützung ausgewählter Organisationen.

Unser soziales Engagement konzentriert sich auf schweizerische Organisationen, die sich im In- und Ausland für würdevolles, selbstbestimmtes und sicheres Zusammenleben im Einklang mit der Umwelt einsetzen, notleidenden Menschen helfen und Bildungsarbeit fördern.

Die Swiss Security Service unterstützt die folgenden Organisationen durch Spendenbeiträge:

Stiftung der Päpstlichen Schweizergarde im Vatikan

Die Stiftung unterstützt die Schweizergardisten und finanziert Projekte des Gardekommandanten. Darunter fallen beispielsweise Ausbildung der Gardisten in Rom, Diplomierung als Sicherheitsfachleute, Rekrutierung von Gardisten in der Schweiz, Kinderbeiträge an die Familien der Gardisten, Erneuerung der historischen Harnische.

Schweizerisches Rotes Kreuz

Als Hilfsorganisation mit langjähriger Erfahrung und breitem humanitärem Wirkungsfeld besticht das nach eidgenössischem Vorbild föderalistisch strukturierte Schweizerische Rote Kreuz vor allem durch die Zugehörigkeit zu einer weltweiten Bewegung und die Rotkreuzgrundsätze: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität. Der Fokus der Aktivitäten liegt auf dem Schutz von Leben, Gesundheit und der Würde des Menschen.

Helvetas

Die inzwischen grösste schweizerische Entwicklungsorganisation folgt ihrer Vision von einer gerechteren Welt, einem nachhaltigen und sorgsamen Umgang mit der Umwelt und ihren natürlichen Ressourcen, sowie von einem selbstbestimmten und würdevollen Leben in Sicherheit für alle Menschen. In zahlreichen Projekten setzt Helvetas vorrangig auf Hilfe zur Selbsthilfe sowie Bildungsarbeit und engagiert sich stark in der Entwicklungspolitik insbesondere mit den Fokusthemen Klima und Wasser.

Caritas

Das eigenständige Mehrspartenhilfswerk ist Mitglied des internationalen Caritas- Netzwerks und hilft Menschen in Not im In- und Ausland. Das Hauptziel lautet: «Mit starken Partnerschaften gegen die Armut». Familien, Alleinerziehende, Arbeitslose, Flüchtlinge und weitere von Armut betroffene Menschen in der Schweiz erfahren ebenso konkrete Unterstützung wie weltweit Opfer von Katastrophen. Hilfe zur Selbsthilfe ist zentraler Inhalt der Entwicklungsarbeit hinsichtlich der Themen Ernährungssicherheit, Ökologie, Wasser, Bildung und Menschenrechte.

Schweizerische Pfadibewegung

Die Pfadibewegung Schweiz (PBS) vereint alle Pfadigruppen der Schweiz. Weibliche und männliche Jugendliche bekommen in diesem Rahmen die Möglichkeit, eigenverantwortliches Handeln und soziales Engagement zu erlernen, aufzubauen und anzuwenden. In ihrer über hundertjährigen Geschichte bildet die Natur und das Ehrenamt einen besonderen Schwerpunkt für Pfadis in der ganzen Welt. Die Schweizerische Pfadistiftung unterstützt diese wertvolle Jugendarbeit mit Bildungsangeboten, Publikationen, organisatorischen und vielen weiteren Seviceleistungen. Darüber hinaus übernimmt sie wichtige Aufgaben bezüglich der Vernetzung der rund 700 nationalen Pfadiabteilungen untereinander, sowie der Zusammenarbeit mit Behörden und in- und ausländischen Jugendorganisationen.